Naters

Anmeldung Einzelpersonen

Für die Anmeldung ist nur die Auswahl einer einzigen Woche möglich:

Ort & Landschaft

Ort

Die Gemeinde Naters liegt im Herzen des Oberwallis und ist die zweitgrösste Gemeinde des deutschsprachigen Kantonsteils.
Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom tiefsten Punkt am Rhoneufer auf 673 m.ü.M bis zum Gipfel des Aletschhorns auf 4195 m.ü.M. Die Region ist bekannt durch das Skigebiet Belalp und das UNESCO-Weltnaturerbe-Gebiet Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch mit dem grossen Aletschgletscher.

Wald und Kulturlandschaft

Das Gebiet um das Geimerhorn (1416 m.ü.M) wurde früher von den umliegenden Dörfern als Allmeind genutzt und mit Ziegen beweidet. Durch diese extensive Nutzung des Gebietes ist eine sehr artenreiche Kulturlandschaft mit Weidwäldern entstanden, die auch das Landschaftsbild der vom Aletschgletscher geformten Hänge prägen. Durch den starken Rückgang der Beweidung, wie dies in vielen Bergtälern geschehen ist, beginnt sich der Wald wieder zu etablieren und die wertvollen Bergweiden verschwinden zusehends. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken  müssen die Weiden von Hand entbuscht und in Zukunft wieder von Ziegen und Schafen beweidet werden.

Arbeiten

Im Vordergrund stehen die Entfernung von Kleinsträuchern, Schlagräumung und vereinzelt das Fällen kleinerer Bäume. Die forstlichen Arbeiten werden immer unter Anleitung von erfahrenen Projekt- und Gruppenleitenden durchgeführt. Eine situations- und wetterbedingte Anpassung der Arbeiten ist jederzeit möglich.

Am Sonntag werden die Arbeiten und das Bergwaldprojekt in einem Einführungsvortrag vorgestellt. Der Tag der Freiwilligen beginnt jeweils mit einem währschaften Morgenessen um 6.30 Uhr. Ein Halbtag pro Woche ist für die gemeinsame forstliche Exkursion in der näheren Umgebung reserviert. Zu den Aufgaben der Freiwilligen gehört auch die Unterstützung der Köchin beim Aufräumen und Abwaschen.

Idee, Ziel und Projektpartner

Das Bergwaldprojekt unterstützt den lokalen Forstdienst bei der Durchführung von Entbuschungs- und Pflegearbeiten für das Projekt „Allmei Geimerhorn“. Zur Erhaltung und Förderung der vielfältigen Kultur- und Naturlandschaft sollen die eingewachsenen Weideflächen entbuscht und in Zukunft mit einer Ziegenherde beweidet werden. Gezielt sollen auch Gehölzinseln mit Wacholder, Birken, Eichen und anderen Arten gefördert werden, um ein möglichst vielfältiges Mosaik an Landschaftselementen zu schaffen.

 

Unterkunft & Verpflegung

Unterkunft

„Alts Schüelhüs“ in Blatten, bequeme Gruppenunterkunft
1300 m.ü.M
2 Schlafräume mit je 12 Betten
Grosser Ess- und Aufenthaltsraum
WC und Duschen separat für Männer und Frauen
Fliessend warmes Wasser
Strom vorhanden

Zelten nicht möglich

Verpflegung

Frühstück und Abendessen in der Unterkunft, Mittagessen im Wald. Es gibt vollwertige Verpflegung basierend auf nachhaltigen Prinzipien (regional, saisonal, biologisch, wenig Fleisch).

Mitnehmen & Spezielles

  • feste, hohe Bergschuhe (über Knöchel) mit Profilsohle, zwei Paar empfohlen
  • Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe
  • Regenjacke, Regenhose, Gamaschen empfohlen
  • warme Kleidung!
  • Schlafsack
  • Hausschuhe
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Sonnencrème, Sonnenbrille, Kopfbedeckung
  • Tagesrucksack, Taschenmesser, Trinkflasche, Thermosflasche empfohlen
  • persönliche Utensilien

 

Voraussetzungen

  • Gute körperliche Verfassung und Trittsicherheit. Die Arbeiten können in steilem Gelände stattfinden.
  • Pünktliches Erscheinen am Treffpunkt. Spätere Anreise oder frühere Abreise sind nicht möglich.
  • Den Anweisungen des Projektpersonals ist Folge zu leisten.
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.
  • Keine Hunde.
  • Während dem Einsatz werden Fotos gemacht, die möglicherweise in unseren Publikationen veröffentlicht werden. Bitte melde dich beim Projektleitenden, falls du damit nicht einverstanden bist.

An- und Abreise

An- und Abreise
Aus ökologischen Gründen bitte mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen oder Fahrgemeinschaften bilden. Es können keine Parkplätze zur Verfügung gestellt werden.

Treffpunkt (die Teilnahme ist nur möglich mit einer vorgängig bestätigten Anmeldung über das Bergwaldprojekt)
Sonntag, 17.10 Uhr, Blatten b. Naters, Luftseilbahn

Abschluss
Samstag, 11 Uhr ab Treffpunkt

 

Abmeldung
Bei Verhinderung bitten wir um sofortige Abmeldung unter +41 (0)81 650 40 40 oder
Für Notfälle sind wir am Anreisetag erreichbar. Die entsprechende Telefonnummer findet ihr unter dem Link im Bestätigungsmail zur Anmeldung.

Newsletter bestellen